Vor- und Nachteile dezentraler Aktien

Es ist endlich soweit. Mit dem Fort Canning Update auf der Defichain am 15. November 2021 werden dezentrale Vermögensgegenstände und Kredite eingeführt. Das Update wurde von der Community bereits sehnlichst erwartet. Ich nutze diese Gelegenheit um mich einmal mit den Vor- und Nachteilen dezentraler Aktien auseinanderzusetzen.

Einführung

Was sind eigentlich dezentrale Aktien bzw. allgemeiner gesagt dezentrale Vermögensgegenstände? Im Prinzip handelt es sich dabei um Abbildungen realer Vermögensgegenstände auf einer dezentralen Blockchain. Die Verbindung zu realen Aktien wird über Price Feeds durch sogenannte Oracles bereitgestellt. Dezentrale Aktien bilden also nur den Preis nach. Zur Erzeugung (minten) der Aktien und anderes Vermögensgegenstände müssen entsprechende Sicherheiten hinterlegt werden. Damit wird garantiert, dass ein realer Wert hinter dem Token steht.

Dezentrale Aktien und Vermögensgegenstände werden an einer dezentralen Börse (DEX) gehandelt. Können damit also auch einfach den Besitzer wechseln.

Vorteile

Handelbarkeit

Dezentrale Aktien können 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche gehandelt werden. Es gibt keine Börsenschließzeiten wie zum Beispiel bei der New York Stock Exchange.

Erreichbarkeit

Um dezentrale Aktien zu kaufen und zu handeln benötigst du nur ein Smartphone und Internet. Du hast weltweit Zugriff auf die Aktien. Das mag auf einen Mitteleuropäer erst einmal trivial wirken. Es gibt aber Milliarden Menschen die haben keinen Zugriff auf Börsenplattformen geschweige den haben eine Bankverbindung. Hinzu kommt, dass es in vielen Juristikationen Einschränkungen für die dortigen Bürger gibt in bestimmte andere Ländern zu investieren bzw. bis zu welcher Höhe überhaupt investiert werden darf.

Steuer

Nach aktueller Lage sind Kryptowährungen, dazu zählen auch Aktientoken, nach einem Jahr Haltefrist in Deutschland steuerfrei. Im Gegensatz dazu fällt beim Verkauf realer Aktien und ETF Kapitalertragssteuer plus Soli an. Investoren die langfristig investieren könnten somit steuerlich enorm profitieren.

Ich möchte anmerken das ich kein Steuerberater bin. Ich gebe hier nur wieder wie ich es verstanden habe. Bitte informiere dich selbst dazu und kontaktiere deinen Steuerberater. Gesetzeslagen können sich ändern und sind von Land zu Land unterschiedlich.

Liquiditätspools

Dezentrale Börsen benötigen Liquidität. Diese kann der User in sogenannten Liquiditätspools zur Verfügung stellen. Dafür erhält er einen Teil der Handelsgebühren. Außerdem stellen Blockchains, wie die Defichain, zusätzlich eine bestimmte Menge an Rewards zur Verfügung.

Wenn die Pools noch nicht mit viel Kapital gefüllt sind ergeben sich traumhaft hohe Renditen. Es dürfte nicht ungewöhnlich sein mehrere 100% Rendite in den ersten Tagen und Wochen zu sehen.

Nachteile

Synthetische Assets

Bei dezentralen Aktien handelt es sich nicht um echte Aktien. Du wirst damit kein Anteilseigner und kannst auch nicht an Aktionärsversammlungen teilnehmen.

Dividenden

Dezentrale Aktien berücksichtigen zwar Aktiensplits der echten Aktie aber keine Dividenden. Dieses Manko wird aber in meinen Augen mehr als gut durch die Möglichkeit der Liquiditätspools kompensiert.

Sicherheit

Sicherheit spielt bei der Handhabung und Verwaltung von Finanzen eine wichtige Rolle. Immer wieder hört und liest man von Hacks von Blockchains oder sogar Börsen. Mehrheitlich handelt es sich dabei um Angriffe auf das Ethereumnetzwerk. Die Programmiersprache ist Turing Vollständig und erlaubt sehr komplexe Prozeduren und Prozesse. Die Defichain dagegen ist ein Fork von Bitcoin und die verwendete Programmiersprache Turing Unvollständig. Dies schränkt die Angriffsmöglichkeiten zwar massiv ein kann sie aber nicht zu 100% ausschließen.

Unsicherheit

Der gesamte Kryptomarkt ist noch sehr jung. Bitcoin gibt es erst seit 2009 und Defi-Anwendungen erst seit etwa 2019. Was ist in zehn Jahren? Wird es dann die Defichain noch geben? Ich kann diese Fragen nur ungenügend beantworten. Mit der Firma Cake ist zu mindestens ein finanziell solide aufgestelltes Unternehmen im Hintergrund was auch in den kommenden Jahren neue Nutzer gewinnen kann. Mit dem schweizerischen Unternehmen DFX Swiss gibt es eine sehr einfache Möglichkeit Geld von und zu der Blockchain zu transferieren. Es bleibt abzuwarten wie sich das Eco-System in den kommenden Jahren weiterentwickelt.


Du findest genauso wie ich dezentralisierte Finanzen und Kryptowährungen interessant und möchtest gern etwas Exposure in diesem Bereich. Gern kannst du dich bei Cakedefi* registrieren und dort mit Investieren anfangen. Du erhältst dafür einen Starterbonus von $20. Falls du mindestens $50 investierst bekommst du $10 obendrauf. Ich erhalte ebenfalls $10 als Empfehler.

Wenn du dich bei Cake anmelden willst kannst du auch ganz bequem diesen QR Code* verwenden.

QR Code

*Affiliatelink, gern kannst du mich unterstützen


Leave a Reply

Your email address will not be published.